Radlader

HL975A CVT

Der Radlader HL975A CVT - Teil der Hyundai-Baureihe A: - wird von einem robusten, Stufe V-zertifizierten Cummins X12-Motor in Kombination mit einem stufenlosen ZF-Getriebe (Continuously Variable Transmission - CVT) angetrieben. Es wurden zahlreiche neue Technologien integriert, um die Kraftstoffeffizienz zu verbessern, schädliche Emissionen minimal zu halten und die Leistung zu liefern, die Sie für schwere Arbeiten unter extremen Bedingungen benötigen.

26500 kg

CUMMINS / X12

250 kW

Technische Details

Herunterladen
Brochures
Herunterladen

Produktinformationen

Präzise Betriebssysteme, darunter eine optimierte Leistungsanpassung für die ultimative Ausgewogenheit von Drehmoment und Drehzahl, helfen Ihnen, diese mächtige Maschine maximal zu nutzen. Im Vergleich zum herkömmlichen Getriebe kann das Powerline-Konzept - je nach Anwendung - Kraftstoffeinsparungen von bis zu 30 % ermöglichen.

Hyundai-Radlader HL975 CVT im Einsatz

Cummins X12-Motor in Kombination mit einem stufenlosen ZF-Getriebe


Präzise Betriebssysteme für effiziente Performance


All-in-one-Abgasnachbehandlungssystem, das die Emissionen und Betriebskosten senkt


Eine Kabine ganz nach Ihren Bedürfnissen

„Dank des verstellbaren Sitzes und der Anordnung aller Bedienelemente ist die Maschine unglaublich leicht zu bedienen. Ich werde nicht müde, auch nicht an langen Arbeitstagen mit schwierigen Jobs.“

Highlights

Erfahren Sie alles über Leistung, Zuverlässigkeit und Komfortfunktionen.

All-in-one-Abgasnachbehandlungssystem

Die Maschinen der A-Serie sind mit unserem All-in-one-Abgasnachbehandlungssystem ausgerüstet, das die Emissionen und Betriebskosten verringert, die Zuverlässigkeit erhöht und die Wartung vereinfacht. Hochleistungstechnologien gewährleisten die Erfüllung der Umweltnormen. Dies reduziert den Wartungsbedarf bei gleichbleibend hoher Motorleistung.

Radlader HL975A CVT mit CVT-System

CVT-System

Das hochmoderne ZF-CVT-Getriebe bietet eine optimierte Leistungsanpassung, indem es das Verhältnis von hydraulischer zu mechanischer Energie (je nach Last und Drehzahl) kontinuierlich ändert, um den Motor im niedrigen Drehzahlbereich zu halten und sanftes, gleichmäßiges Beschleunigen zu ermöglichen.